The Open: Jordan Spieth holt dritten Major-Titel | GOLFaktuell

Select Page

The Open: Jordan Spieth holt dritten Major-Titel

The Open: Jordan Spieth holt dritten Major-Titel

Eigentlich sah die Konstellation vor der letzten Runde der 146. Open Championship, wie die British Open offiziell heißen, gar nicht so spannend aus: mit drei Schlägen Vorsprung durfte der Jordan Spieth aus den USA auf die Schlussrunde im Royal Birkdale GC gehen. Am Ende machte er es aber nochmal so richtig spannend im Duell mit seinem Landsmann Matt Kuchar.

Mit elf unter Par startete er in die letzte Runde, der komfortable Vorsprung schmolz aber gleich zu Beginn dahin. Vier Bogeys auf den ersten Neun warfen den Masters-Sieger von 2015  zurück. Kuchar dagegen spulte solide sein Spiel herunter und lag lange unverändert auf acht unter Par.

Eigentlich war der Vorsprung auf Matt Kuchar komfortabel

Höhepunkt war dann Bahn 13. Jordan Spieth verzog seinen Abschlag ins Aus und durfte seinen Ball nach ausgiebigen Diskussionen auf der Driving Range droppen. Ergebnis: Ein weiteres Bogey und die kurzzeitige Führung für Kuchar.

Mit 23 schon fast am Höhepunkt: Jordan Spieth gewann mit der Open Championship bereits seinen dritten Major-Titel

Eigentlich könnte man denken, dieser Fauxpas hätte ihm das Genick brechen können – doch

weit gefehlt: Spieth legte nun richtig los, fand die perfekte Antwort . An der 14, einem Par 3 verpasste er nur knapp das Hole-in-One und lochte seinen Ball zum Birdie ein. Auf der 15 (Par 5) lochte Spieth aus großer Entfernung den Eagle-Putt und ging erneut auf zehn unter Par. Kuchar zog mit einem Birdie nach und hielt den Abstand auf einen Schlag.

Nervenstarkes Finish von Spieth

 

Mit weiteren Birdies auf der 16 und 17 kürte sich der 23-jährige zum verdienten Sieger,  bewies absolute Nervenstärke. Damit sicherte sich Spieth seinen dritten Major-Titel in seiner noch so jungen Karriere.

Das Duell mit Matt Kuchar erinnerte an das Duell Stenson – Mickelson im letzten Jahr

Der Karriere Grand-Slam, Siege bei allen vier Majors, ist schon mit 23 zum Greifen nah: 2015 gewann er U.S. Open und das Masters, 2017 nun die Open. Und wer weiß: Mitte August steigt in Norrth Carolina die PGA Championship – vielleicht macht Spieth ja bereits dort sein absolutes Meisterstück perfekt.

Martin Kaymer war mit seiner Schlussrunde nochmal im Leaderboard geklettert und platzierte sich auf T37.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die nächste GOLFaktuell

Erscheinungstermin23. März 2018
to go.

Kleinanzeige

Ein besseres Handicap
kannst Du nicht im Proshop kaufen!
Golfkurse mit Erfolgsrezept gibt's hier:
www.golfrebell.com

Golfgezwitscher

Der Kult-Kalender!

Profilbild GOLFaktuell
1027 Likes

Letzte Beiträge auf Facebook:

Post
19.10.2017 20:34

- Zum Link | Zum Post

Post
18.10.2017 19:23

- Zum Link | Zum Post

Post
02.10.2017 18:53

- Zum Link | Zum Post

Post
19.09.2017 08:15

Start-Ziel-Sieg: Marc Leishman dominiert die BMW Championship. https://t.co/MYewmQqEe9 - Zum Link | Zum Post

Plugin von HootProof.de

GOLFaktuell
Newsletter

Direkt von der Redaktion, alle vierzehn Tage, aktuell und amüsant.

Das hat geklapp!

Pin It on Pinterest

Share This