Select Page

Magnesium macht müde Muskeln munter

Magnesium macht müde Muskeln munter

Magnesium gilt als wichtiger Mineralstoff für Sportler, doch auch wer sich weniger bewegt, profitiert im Alltag von Magnesium.

Eine britische Studie an 18- bis 79-jährigen Frauen ergab, dass die Teilnehmerinnen unabhängig von ihrer körperlichen Aktivität umso mehr Muskelmasse und Muskelkraft besaßen, je mehr Magnesium sie aufnahmen. Bei den über 50-Jährigen verringerte sich sogar der altersbedingte Muskelabbau. Das bestätigt auch eine weitere Studie, in der mehr Magnesium die Alltagsfitness und Leistungsfähigkeit von Älteren deutlich erhöhte.

 

(Foto: Informationsbüro Heilwasser)

(Foto: Informationsbüro Heilwasser)

Warum ist Magnesium wichtig?

Magnesium ist wichtig für die Muskulatur. Gemeinsam mit Calcium sorgt es dafür, dass wir die Muskeln anspannen und entspannen können. Magnesium leitet die Nervenreize weiter, die unsere Muskelarbeit anregen und hält den Herzmuskel im Takt. Zudem trägt es dazu bei, Energie für die Muskeln bereitzustellen. Nicht zuletzt aktiviert Magnesium zahlreiche Enzyme, die dafür sorgen, dass unser Stoffwechsel reibungslos läuft. Insofern verwundert es nicht, dass ein Magnesiummangel oft mit einer verminderten körperlichen Leistungsfähigkeit einhergeht.

Mangelescheinungen

Frühzeichen eines Magnesiummangels können beispielsweise Erschöpfung, Kopfschmerzen oder Migräne, Muskelverspannungen oder Wadenkrämpfe sein. Langfristig erhöht ein Magnesiummangel das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Magnesium-Quellen

Deshalb empfehlen die Wissenschaftler, in jedem Alter auf ausreichende Magnesiumzufuhr zu achten. Neben Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten, grünem Blattgemüse, Samen und Nüssen sind vor allem Heilwässer ab etwa 100 mg Magnesium pro Liter hervorragende Magnesiumquellen. In Flaschen abgefüllte Heilwässer können in der Regel täglich auch in größeren Mengen getrunken werden.

Hier steckt viel Magnesium drin:

(Lebensmittel pro 100 g / Magnesium / Kalorien)
Heilwasser(pro Liter) /100 – 300 mg /0 kcal
Weizenkeime / 285 mg / 312 kcal
Cashewnüsse / 265 mg / 572 kcal
Sojabohnen / 220 mg / 327 kcal
Erdnüsse / 160 mg / 564 kcal
Haferflocken / 135 mg / 348kcal
Spinat / 60 mg  / 18 kcal
Parmesan /40 mg / 375 kcal

Heilwässer

(Foto:obs/Informationsbüro Heilwasser/Compact Verlag)

(Foto: obs/Informationsbüro Heilwasser/Compact Verlag)

Zurzeit gibt es in Deutschland 35 verschiedene Heilwässer. Sie stammen aus natürlichen unterirdischen Quellen. Je nach Quellgebiet unterscheiden sich die Heilwässer in ihren natürlichen Inhaltsstoffen und damit in ihrer Wirkung. So fördern manche die Verdauung, andere können zum Beispiel einen Magnesiummangel beheben. Heilwasser ist in gut sortierten Getränke- und Lebensmittelmärkten erhältlich. Das Flaschenetikett informiert den Verbraucher über die jeweilige Zusammensetzung und die Anwendungsgebiete. Wissenswertes finden Interessierte ebenfalls auf der Internetseite www.heilwasser.com. Hier steht auch ein Verzeichnis aller Heilwässer und ihrer Inhaltsstoffe zum Download bereit.

Antworten auf häufige Verbraucherfragen und praktische Tipps bietet die Website www.heilwasser-ratgeber.de. Umfassende Informationen zu Heilwässern bietet zudem das Buch „Heilwasser – Quelle für Gesundheit und Wohlbefinden“ (Compact Verlag, ISBN 978-3-8174-9344-9, 128 Seiten, 5,99 Euro).

 

 

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die nächste GOLFaktuell

Erscheinungstermin23. März 2018
3 months to go.

Kleinanzeige

Ein besseres Handicap
kannst Du nicht im Proshop kaufen!
Golfkurse mit Erfolgsrezept gibt's hier:
www.golfrebell.com

Golfgezwitscher

Der Kult-Kalender!

Profilbild GOLFaktuell
1028 Likes

Letzte Beiträge auf Facebook:

Post
05.12.2017 20:50

- Zum Link | Zum Post

Post
22.11.2017 20:09

- Zum Link | Zum Post

Post
23.10.2017 10:20

Europas Golfmarkt: Leichte Erholung https://t.co/3hx6WZvcW3 via @Achminow - Zum Link | Zum Post

Post
23.10.2017 09:51

- Zum Link | Zum Post

Plugin von HootProof.de

GOLFaktuell
Newsletter

Direkt von der Redaktion, alle vierzehn Tage, aktuell und amüsant.

Das hat geklapp!

Pin It on Pinterest

Share This