Select Page

Juli Inkster zum dritten Mal US-Solheim-Captain

Juli Inkster zum dritten Mal US-Solheim-Captain

Nach drei Siegen des Teams USA in den Jahren 2015 und 2017 kehrt LPGA und World Golf Halls of Fame Mitglied Juli Inkster als Kapitän für die alle zwei Jahre stattfindende Team-Match-Play-Konkurrenz im Jahr 2019 zurück.

Die 31-malige LPGA Tour-Siegerin und siebenmalige Major-Siegerin wird die erste Kapitänin, die das Team USA in drei aufeinanderfolgenden Solheim Cups führt. 2019 wird der Cup auf dem weltberühmten PGA Centenary Course im Gleneagles Hotel in Perthshire, Schottland, vom 13. bis 15. September 2019 ausgespielt.

„Dies ist eine unglaubliche Ehre und eine Ehre, die ich nicht auf die leichte Schulter nehme“, sagte Inkster. „Ich bin begeistert, dass die USA in Schottland, der Heimat des Golfsports, beim Solheim Cup 2019 zu führen. Wir können es kaum erwarten, anzufangen.“

Inkster, 57 Jahre alt, und das Team USA wollen ihren Titel verteidigen – ausgerechnet in der schottischen Heimat von Catriona Matthew (48), die erstmals als Captain von team Europa aufläuft.

Beim letzten Mal, als der Solheim Cup in Europa ausgetragen wurde, im Jahr 2015 in St. Leon-Rot, führte Inkster die USA an. Das Team feierte den größten Comeback-Sieg in der Geschichte des Solheim Cups: sie drehten einen Vier-Punkte-Rückstand aus den Einzelspielen zu einem 14,5-13,5-Punkte-Sieg.

Beim Solheim Cup 2017 in West Des Moines, Iowa, führte Inkster das US-Team wieder zum Erfolg; zuletzt hatte mit Patty Sheehan 2002 und 2003 eine Kapitänin die US-Damen zweimal in Folge geführt. Mit dem 16.5-11.5 Sieg des Team USA schloss sie sich Judy Rankin als einzige Kapitänin in der Geschichte des Solheim Cup (Team USA oder Team Europe) mit einem 2-0-0 Rekord an. Inkster ist der erste dreimalige Kapitän für das Team USA, während das Team Europe unter Captain Mickey Walker in den ersten vier Solheim Cups (1990, 1992, 1994, 1996) spielte.

“ Dass Juli ein drittes Mal Captain ist, ist zweifellos historisch. Aber fast alles an Juli‘ s Karriere ist historisch!“ sagte der LPGA Beauftragte Michael Whan. „Sie hat den Standard auf der LPGA Tour in so vielerlei Hinsicht gesetzt, und jetzt wird sie das Gleiche für das U.S. Solheim Cup Team tun. Unter Juli’s einzigartigem Führungsstil ist das Team USA entspannt, geschlossen und unglaublich erfolgreich. Diese sehr erfolgreiche Formel beizubehalten und die Dynamik des Teams USA fortzusetzen, war die erste Priorität des U.S. Solheim Cup Komitees“.

Inkster vertrat die USA in neun Solheim Cups von 1992-2011 (1992, 1998, 2000, 2002, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011) mit einem Gesamtrekord von 15-12-7 und war Mitglied der siegreichen Teams in den Jahren 1998, 2002, 2005, 2007 und 2009.

Obwohl Inkster und und die Schottin Matthew gemeinsam in sechs Solheim Cups spielten, trafen sie nur zweimal im direkten Wettbewerb aufeinander, beide Male im Viererspiel am ersten Wettkampftag. Im Jahr 2003 besiegten Matthew und Janice Moodie Inkster und Wendy Ward, 5 und 3, aber Inkster glich das Ergebnis 2009 aus, indem sie sich mit Paula Creamer zusammenschloss und Matthew und Moodie 2 und 1 zu besiegen.

„Herzlichen Glückwunsch an Juli! Sie hat in den letzten beiden Solheim Cups und während ihrer gesamten Solheim-Karriere eine erstaunliche Leistung vollbracht und wird in Gleneagles sicherlich ein beeindruckender Gegner sein“, sagte Matthew. „Juli ist jemand, den ich im Laufe der Jahre in allem, was sie auf und abseits des Golfplatzes erreicht hat, sehr bewundert habe, und ich freue mich sehr, dass sie meine Gegenspielerin für das Spiel 2019 sein wird. Ich habe definitiv einige wertvolle Einblicke in Juli’s Kapitänsstil in den letzten beiden Matches gewonnen, deshalb bin ich begeistert, dass wir beide jetzt an Ort und Stelle sind und bereit sind, uns an die Arbeit zu machen.“

„Ich bin mehr als begeistert, Juli wieder als Solheim-Kapitän zu haben“, sagte Cristie Kerr, Mitglied des Team USA Solheim Cup. „Sie ist ein amerikanischer Star und eine Legende des Spiels. Sie hat die Chance, das zu tun, was noch niemand zuvor getan hat, und ich glaube, das hat sie sich verdient.“

 

Als Kapitän des Teams USA wird Inkster zusätzlich zu den zehn automatisch qualifizierten Spielerinnen zwei „Captain’s Picks“ auswählen. Im Jahr 2015 entschied sie sich für Paula Creamer, die 2-2-0 spielte, und Brittany Lang (1-2-1). Im Jahr 2017 benannte sie die Solheim Cup-Neulinge Angel Yin (1-1-1) und Austin Ernst (2-2-0). Ebenfalls 2017 musste Inkster einen Ersatz für Jessica Korda benennen, die wegen einer Verletzung nicht antreten konnte. Wieder entschied sie sich für Creamer, die beeindruckende 3-1-0 spielte.

Inkster hat ihre Assistenzkapitäne für 2019 noch nicht bekannt gegeben; Pat Hurst, Wendy Ward und Nancy Lopez dienten als ihre Assistenzkapitäne in den Jahren 2015 und 2017.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kleinanzeige

Ein besseres Handicap
kannst Du nicht im Proshop kaufen!
Golfkurse mit Erfolgsrezept gibt's hier:
www.golfrebell.com

Golfgezwitscher

GOLFaktuell
Newsletter

Direkt von der Redaktion, alle vierzehn Tage, aktuell und amüsant.

Das hat geklapp!

Pin It on Pinterest

Share This