Select Page

European Tour: Sieg für Graeme Storm

European Tour: Sieg für Graeme Storm

Der Engländer Graeme Storm hat überraschend die BMW SA Open gewonnen – im Stechen rang er Topfavorit Rory McIlroy nieder.

Es war ein echtes Highlight, dass Rory McIlroy zur BMW South African Open gereist war. Grund war eine Vereinbarung mit Gastgeber Ernie Els, der seinerseits im letzten Jahr bei Rorys Turnier in Irland abgeschlagen hatte. Das Ziel des Nordiren war dabei ganz klar: gewinnen!
Trotz Rückenschmerzen (die sich im Nachhinein als Rippenverletztung entpuppten und McIlroy nun zu einer längeren Pause zwingen), machte McIlroy mächtig Druck auf den Führenden Graeme Storm, vor Allem in der Finalrunde. Am Ende konnte der krasse Außenseiter McIlroy im Stechen niederringen – eine handfeste Sensation.
Klar war McIlroy danach enttäuscht – gleichzeitig gönnte er seinem befreundeten Kollegen den Sieg. Vor fast zehn Jahren, im Sommer 2007, hatte Storm mit den Open de France sein letztes Turnier gewonnen, in den letzten Jahren kämpfte er sogar immer wieder um die Tourkarte.
Nun hat er nicht nur die Spielberechtigung für weitere zwei weitere Jahre und 160.000 Euro mehr in der Tasche – nein: Der Sieg gegen die Nummer zwei der Welt sollte ihm außerdem auch mächtig viel Selbstvertrauen geben.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GOLFaktuell
Newsletter

Direkt von der Redaktion, alle vierzehn Tage, aktuell und amüsant.

Das hat geklapp!

Pin It on Pinterest

Share This