Select Page

Die Damen-Elite fährt nach „Down Under“ – Women’s Australian Open

Bahn 14, Par 3, Kooyonga Golf Club

Ein schwerer Kurs erwartet die weltbesten Golferinnen, wenn sie diesen Monat nach Australien reisen: Der Kooyonga Golf Club in Adelaide, Südaustralien, ist Gastgeber der ISPS Handa Women’s Australian Open vom 15. bis 18. Februar, dem zweiten LPGA Tour Event 2018.

Auf dem Spielfeld werden acht der 20 besten Spieler der Welt spielen, darunter So Yeon Ryu, Cristie Kerr, Lydia Ko, Brooke Henderson und Ariya Jutanugarn. Acht ehemalige Champions der Women’s Australian Open, darunter Karrie Webb, Ha Na Jang, Haru Nomura, Laura Davies und Catriona Matthew, werden ebenfalls den Ball auf das Tee legen, um zu sehen, ob sie die Patricia Bridges Bowl wieder in die Höhe halten können. Es ist das dritte Jahr in Folge, in dem das LPGA-Turnier in Adelaide stattgefunden hat, nach erfolgreichen Veranstaltungen bei The Grange im Jahr 2016 und Royal Adelaide im vergangenen Jahr.

Ha Na Jang feiert ihren Sieg bei den 2017 ISPS Handa Women’s Australian Open auf dem Royal Adelaide

Für die Spielerinnen geht es immerhin um 1,3 Millionen US-Dollar und 500 Punkte im Race to the CME Globe.

Turnierdirektor Trevor Herden sagte, dass es eines der stärksten Frauenfelder sein würde, die jemals in Australien versammelt wurden. Der Platz sei in „fantastischem“ Zustand. „Geben Sie ihm noch ein paar Wochen und er wird absolut brillant sein“, sagte Herden. „Die Plätze, die wir in den letzten drei Jahren gespielt haben, waren alle hervorragend. Kooyonga ist in der gleichen Liga. Er hat sehr kleine Grüns, und die Kombination aus Bunkern und Grünkomplexen macht Kooyonga sehr schwierig zu spielen – eine große Herausforderung.“

Bahn 18, Par 4 des Kooyonga Golf Club. Foto: David Brand.

Kooyonga war der Heimverein von Sir Donald Bradman, der weithin als der größte Cricketspieler der Welt gilt. Es war bereits fünf Mal Austragungsort der Men’s Australian Open. Die Frauen treffen sich erstmals auf dem Platz in den westlichen Vororten der Hauptstadt Adelaide.

Herden sagte, dass die ISPS Handa Women’s Australian Open jedes Jahr mit Spielern und Fans an Schwung gewonnen haben, seit sie 2016 nach Südaustralien gezogen sind. „Das zeigt sich an der Qualität des Feldes, das immer wieder zurückkommt, und mehr denn je ist in diesem Jahr die Tiefe des Feldes zu begrüßen. Ein paar der Damen haben letzte Woche nicht auf den Bahamas gespielt (im ersten LPGA-Event des Jahres), für sie ist es der erste Test 2018.“

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kleinanzeige

Ein besseres Handicap
kannst Du nicht im Proshop kaufen!
Golfkurse mit Erfolgsrezept gibt's hier:
www.golfrebell.com

Golfgezwitscher

GOLFaktuell
Newsletter

Direkt von der Redaktion, alle vierzehn Tage, aktuell und amüsant.

Das hat geklapp!

Pin It on Pinterest

Share This