Select Page

Deutsche Golf Liga: Kleiner runder Geburtstag

Deutsche Golf Liga: Kleiner runder Geburtstag

Kaum zu glauben – aber 2017 geht die KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi (DGL) bereits in ihre fünfte Saison.

Ab 7. Mai werden wieder zehn Damen- und zehn Herrenteams an fünf Spieltagen in jeweils zwei Gruppen (1. Bundesliga Nord und 1. Bundesliga Süd) gegeneinander antreten. Highlight der Golf Liga ist dann das Final Four, das in diesem Jahr erstmals im Kölner Golfclub stattfindet. Hier kämpfen am 19. und 20. August das beste Damen- und das beste Herrenteam aus dem Süden gegen ihr jeweiliges Pendant aus dem Norden. Die beiden Gewinner dürfen sich am Ende Deutscher Mannschaftsmeister nennen. Wie bereits im letzten Jahr wird es auch 2017 jeweils nur einen Absteiger aus der 1. Liga geben.

KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi 2017 in Zahlen

Final Four erstmals in Köln

In den beiden Gruppen spielen jeweils fünf Mannschaften mit acht Spielern (Herren) bzw. sechs Spielerinnen (Damen) auf den Plätzen der beteiligten Mannschaften. Pro Team ist das Mitwirken eines Playing Pros erlaubt, seit letzter Saison ist die Altersgrenze von 25 Jahren aufgehoben. Der Effekt: 2016 traten namhafte Spieler wie Florian Fritsch (GC ST. Leon-Rot) und Maximilian Kieffer (GC Hubbelrath) bei der Deutschen Golf Liga für ihre jeweiligen Heimatclubs an.

Seriensieger GC Hubbelrath

Deutscher Meister 2016 der Damen: GC St. Leon-Rot

Und wer sind die Favoriten? Der GC Hubbelrath mit Starspieler Maximilian Kieffer konnte den Titel in den letzten beiden Jahren gewinnen – und wurde somit in vier von fünf Jahren Deutscher Meister (lediglich 2014 holten die Herren vom GC Mannheim-Viernheim den Titel). Die Düsseldorfer werden auch in diesem Jahr mit dem Ziel antreten, den Titel zu verteidigen. Immer mit in der Verlosung ist natürlich der GC St. Leon-Rot, der sage und schreibe vier Mal Vizemeister wurde. Aber wer weiß? Vielleicht gelingt den frisch aufgestiegenen Herren vom GC München Eichenried eine Überraschung oder die Herren vom Golf und Land Club Berlin-Wannsee tun es den Damen gleich und holen die Meisterschaft?

Der Club Zur Vahr ist mit zwei Teams aufgestiegen

Apropos Damen – hier sind die Favoritenrollen bei Weitem nicht so klar verteilt, wie bei den Herren. In den letzten vier Jahren gab es mit dem Münchner GC, dem GC St. Leon-Rot und dem G & LC Berlin-Wannsee drei Deutsche Meister. Klar, dass auch in diesem Jahr die Mädels aus St. Leon-Rot die Favoritinnen sind. Ebenso auf dem Zettel sollte man die Damen des Hamburger GC haben sowie das Team aus Berlin. Erstaunlich ist, dass ganze sechs Clubs je ein Herren- und ein Damen-Team in die 1. Bundesliga schicken. Dem Club Zur Vahr gelang letzte Saison gar das Kunststück, mit seinem Damen- und Herrenteam aufzusteigen.

Absteigen mussten 2016 die Mannschaften vom Marienburger GC und vom Münchner GC (Herren) sowie die Damen-Teams vom GC Hummelbachaue und vom GC Rheinhessen-Wißberg. Neu dabei beid er Deutschen Golf Liga in diesem Jahr sind die Herrenteams vom GC München Eichenried und des Club Zur Vahr; bei den Damen sind neu vertreten ebenfalls der Club Zur Vahr sowie der Stuttgarter GC Solitude.

Die Teams und Spieltage

Herren
1. Bundesliga Nord: Club Zur Vahr Hamburger GC, G&LC Berlin-Wannsee, GC Hubbelrath, Frankfurter GC
1. Bundesliga Süd: Stuttgarter GC Solitude, GC Sankt Leon-Rot, GC Mannheim-Viernheim, GC München-Eichenried, GC Herzogenaurach

Damen
1. Bundesliga Nord: Club Zur Vahr, Hamburger GC, G&LC Berlin-Wannsee, GC Hubbelrath, Berliner GC Gatow
1. Bundesliga Süd: Stuttgarter GC Solitude, GC Sankt Leon-Rot, GC Mannheim-Viernheim, GC München-Eichenried, GC Herzogenaurach

Die Spieltage 2017
1. Spieltag: 07.05.2017
2. Spieltag: 28.05.2017
3. Spieltag: 11.06.2017
4. Spieltag: 23.07.2017
5. Spieltag: 06.08.2017
Final Four; 19. – 20. 08.2017

 

Lesen Sie auch unser Interview mit Johannes Polgar, Event- und Sportmarketing der Audi AG:

Im Interview: Johannes Polgar, Event- und Sportmarketing der Audi AG

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die nächste GOLFaktuell

Erscheinungstermin9. Juni 2017
GOLFaktuell 3 / 2017 ist da!

Kleinanzeige

Ein besseres Handicap
kannst Du nicht im Proshop kaufen!
Golfkurse mit Erfolgsrezept gibt's hier:
www.golfrebell.com

Im GOLFaktuell-Shop

Golfgezwitscher

Der Kult-Kalender!

Profilbild GOLFaktuell
1031 Likes

Letzte Beiträge auf Facebook:

Post
25.07.2017 08:59

Congrats, Jordan! Wie hoch ist er Himmel? Drei Majors mit 23..... - Zum Link | Zum Post

Post
27.06.2017 09:02

... ist einfach ein Guter, der Thomas! - Zum Link | Zum Post

Post
27.06.2017 09:01

Ein Turnier voller Überraschungen... wie so oft! - Zum Link | Zum Post

Post
02.06.2017 08:19

GOLFaktuell-Redakteur Christian Fellner ist Deutscher Meister der Sportjournalisten im Golf! Eine hervorragende Par-Runde auf dem BMW-Open-Platz in München-Eichenried reichte für seinen ersten Deutschen Meistertitel! Wir gratulieren!! - Zum Link | Zum Post

Plugin von HootProof.de

GOLFaktuell
Newsletter

Direkt von der Redaktion, alle vierzehn Tage, aktuell und amüsant.

Das hat geklapp!

Pin It on Pinterest

Share This