Select Page

Urlaubslektüre für Golf-Fans: Leichen, Liebe, Lakeballs

Urlaubslektüre für Golf-Fans: Leichen, Liebe, Lakeballs

Urlaubszeit ist auch Lesezeit. Wer selbst beim Schmökern auf Golf nicht verzichten möchte, für den haben wir ein paar Buchtipps quer durch die Belletristik.

 

Krimi: „Lakeballs“ von Ohle Bent

Die verschlafene Idylle eines kleinen Provinzstädtchens wird jäh erschüttert, als im hiesigen Golfclub eine zerstückelte Leiche gefunden wird. Wimmer, der neue, aus Berlin zwangsversetzte Kommissar, muss sich gleich an seinem ersten Tag eines delikaten Mordfalles annehmen. Und mit seiner Ankunft prallen unweigerlich zwei Welten aufeinander. Der Großstadtbulle mit seinem roten Irokesenschnitt fällt in dem scheinbar konservativen, ländlichfriedlichen Golfermilieu so auf, wie der sprichwörtliche bunte Hund. Doch mit seinen Ermittlungen deckt er immer mehr Lügen, intime Geheimnisse und dunkle Machenschaften auf. Der Kommissar wird ganz und gar in diesen Mordfall hineingezogen, nicht zuletzt, weil die Witwe des Toten einen großen Reiz auf ihn ausübt.

Ohle Bent:
 „Lakeballs“; Landwirtschaftsverlag (2014);
ISBN 10: 3784352995 / ISBN 13: 9783784352992; 144 Seiten, 14,95 Euro

Krimi: „Caddielove“ von Sabina Naber

Explosion auf einem Wiener Golfplatz, Leichen im Keller des Clubmanagers und eine junge Profigolferin, deren selbst ernannter Beschützer seine Aufgabe etwas zu ernst nimmt – Chefinspektor Katz und Gruppeninspektorin Mayer tappen verwirrt durch die ihnen unbekannte Welt des Golfs und die dunkle Vergangenheit einiger Clubmitglieder, können aber einen weiteren Mord nicht verhindern. Erst als sie die ihnen zunehmend klarer werdenden Regeln des Spiels verinnerlichen, nehmen sie die Spur des Täters auf.

Sabina Naber:
 „Caddielove“; Gmeiner-Verlag (2014);
ISBN-10: 3839215323 / ISBN-13: 978-3839215326; 341 Seiten, 11,99 Euro

Roman: „Abschiedsgolf“ von Ulrich E. W. Szepan

Ein junger englischer Manager eines Großkonzerns für Krankenhäuser und Altenheime gibt betagten Menschen Unterricht im Golfspiel in einem neuen Anwesen im Osten Deutschlands. Die Kursteilnehmer sind durch 40 Jahre DDR sozialisiert und haben ihre ganz eigenen Sichtweisen, die im Westen und bei ihrem „Lehrer“ Robert Blewitt zunächst keinen Resonanzboden finden.

Ulrich E. W. Szepan:
 „Abschiedsgolf“; novum publishing gmbh (2010);
ISBN-10: 3990031198 / ISBN-13: 978-3990031193; 138 Seiten, 17,40 Euro

Shortstorys: „Amerikaner schießen nicht auf Golfer“ von Christine Grän

Wenn Gott und der Teufel in Kabul um eine Seele spielen, so ist dies zweifellos ein aufregendes Duell zwischen Himmel und Hölle und der furiose Auftakt zu einer literarischen Golfrunde um den ganzen Globus. Ob in Schottland oder Marokko, Grönland, Thailand oder Kuba – die Spielerinnen und Spieler aller Couleur treten nicht nur gegeneinander an, sie kämpfen auch mit ihren ganz persönlichen Handicaps. 18 Storys auf den Fairways des Lebens: schräg und spannend, komisch und tragisch, zärtlich und mörderisch.

Christine Grän: „Amerikaner schießen nicht auf Golfer“; ars vivendi verlag (2014);
ISBN-10: 3869134135 / ISBN-13: 978-3869134130; 200 Seiten, 17,90 Euro

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kleinanzeige

Ein besseres Handicap
kannst Du nicht im Proshop kaufen!
Golfkurse mit Erfolgsrezept gibt's hier:
www.golfrebell.com

Golfgezwitscher

Profilbild GOLFaktuell
1026 Likes

Letzte Beiträge auf Facebook:

Post
05.12.2017 20:50

- Zum Link | Zum Post

Post
22.11.2017 20:09

- Zum Link | Zum Post

Post
23.10.2017 10:20

Europas Golfmarkt: Leichte Erholung https://t.co/3hx6WZvcW3 via @Achminow - Zum Link | Zum Post

Post
23.10.2017 09:51

- Zum Link | Zum Post

Plugin von HootProof.de

GOLFaktuell
Newsletter

Direkt von der Redaktion, alle vierzehn Tage, aktuell und amüsant.

Das hat geklapp!

Pin It on Pinterest

Share This